Español  Deutsh  Français  English  Hollands 
TOURISMUS - MONUMENTOS
 
DAS GERICHTSGEBÄUDE DIE SALA DE JURATS I JUSTÍCIES
 
Im Herzen der Altstadt von Teulada befindet sich die Sala de Jurats i Justícies (das Gerichtsgbäude). Der beeindruckende Bau ist das wichtigste zivile Monument, in dem sich bis 1991 die städtischen Behörden einfanden. Es wurde im Jahre 1620 aus rechteckigen Toscasteinen auf drei frontalen Rundbögen und zwei seitlichen Bögen errichtet. Das Gebäude verfügt über eine Sonnenuhr aus dem Jahre 1639. Es liegt neben dem ehemaligen Wohnhaus von Constanza Ferrer, der Schwester des Heiligen San Vicente Ferrer, Schutzpatron von Teulada. Auf diesem Platz hatte man früher diverse kommerzielle Aktivitäten veranstaltet; so wurde hier Fisch verkauft oder das traditionelle Schweineschlachten vorgenommen. Kurioserweise ist das Gebäude im Laufe der Zeit gleich mehrmals verändert worden, denn laut der aktuellen lokalen Regierung wurden die Bögen entweder zugemauert, oder wieder geöffnet, je nach Funktionalität, die man ihnen zuschreiben wollte. In der Geschichte von Teulada war es das vielseitigste Gebäude der Stadt, denn mal wurde es als Schule, als Markthalle, als Übungsraum für eine Musikband, oder auch als Gericht und Rathaus genutzt.
 
DAS RATHAUS VON TEULADA
 
Das Rathaus von Teulada ist ein modernes multifunktionelles Gebäude, das im Jahre 1991 eingeweiht wurde. Es beherbergt neben den städtischen Einrichtungen das Kulturhaus und die Bibliothek.
 
DER TURM TORRE DEL CAP D'OR
 
Der Turm Torre del Cap d'Or erhebt sich an der höchsten Stelle des Caps, der vom Strand Playa del Portet dominiert wird. Es handelt sich um einen Bewachungsturm, dessen Bau der Ingenieur Antonelli dem König Felipe II empfohlen hatte, um die Bevölkerung vor den Angriffen der Berber zu warnen und zu verteidigen. Der runde Turm weist einen Umfang von 26 Metern und eine Höhe von 11 Metern auf. Am südöstlichen Hang des Cap d´Or befindet sich die Höhle Cova de les Cendres, etwa 35 – 40 Meter über dem Meeresspiegel. Jene Höhle ist eine der wichtigsten archäologischen Fundstellen aus der Altsteinzeit im gesamten Mittelmeerraum.
 
DIE BURG VON MORAIRA
Die Burg Castillo de Moraira stammt zwar aus der gleichen Epoche wie der Festungsturm vom Cap d'Or, wurde aber erst im Jahre 1742 errichtet. So zeigt es auch das bourbonische Wappen, das wir oberhalb der Eingangstür sehen. Der eigentümliche Grundriss ist unter dem Namen „pezuña de buey” bekannt, da er eine halbrunde Südfassade und eine geradlinige Nordfassade aufweist, über die man das Innere der Burg betritt. Sie beherbergt zur Zeit das audiovisuelle Meeres- und Pirateriemuseum
 
EINSIEDELEI FONT SANTA
 
Von Teulada ausgehend, über die Straße, die nach Moraira führt, Diese Quelle lässt sich auf den wundersamen Ursprung von Sant Vicent zurückführen, der Wasser sprudeln ließ, wo es keines gab, um den Durst seiner Schwester Constanza zu stillen. In der Dürre, oder auch bei übermäßigem Regen – die Quelle hält stets Wasser bereit, Tropfen für Tropfen. Diese Eigentümlichkeit hat sie zu einem Wallfahrtsort gemacht. Neben dem Wasserlauf erhebt sich eine Einsiedelei aus dem 19. Jahrhundert, wo am ersten Wochenende im Juli ein Volksfest gefeiert wird.
 
1 2 Prochains>>
Unterkunft suchen
Type
    
Schlafzimmer
    


 Moraira
- Freizeit & Tätigkeiten
- Feste
- Bilder von Moraira
- Monumenten
- Moraira
- Strand
- Wandern
- Gastronomie

 Kontaktt
Telefon
     (+34) 96 649 2122
Fax
     (+34) 96 649 2378
E-mail
     info@sandravillas.com

Sandra Villas S.L.
c/Juan XXIII, nº 7 - 03724 Moraira
Alicante - España

Empresa de Alquileres Turísticos
Servicio Territorial de Turismo
Autorización No. EEAT.185ª

2009 © Diseñado por SeoSys